Wie könnte sie denn gestaltet sein, die Wanderung?

Nun ja, jeden Abend wandern übersteigt möglicherweise die Kraft und die Lust des einen oder anderen Wanderers. Also wie wärs mit Montag – Dienstag – Donnerstag – Freitag?

Zu starten wäre 20.15 Uhr und geendet wird 21.45 Uhr. Der Mittwoch, Sonnabend und Sonntag ständen für gemeinsame Unternehmungen zur Verfügung – je nach Lust und Laune und für die Zuspätkommer, Urlauber, Hausarrestanten und Gourmets wären diese Tage auch zum Anschluss finden oder für die parallele Wanderung gut nutzbar.

Die Aufgaben sollten nicht hetzend und hechelnd absolviert werden und soweit es klappt, sollte die Geschichte von Aufgabenfolgen im TS mit Übernahme der ersten Aufgabe wenigstens kurz erzählt werden. Es sollten nach Möglichkeit nur die Aufgaben in einem Teilgebiet angenommen werden, um nicht ins Durcheinander zu stürzen. Zu Versuchszwecken kann noch vor Beginn versucht werden, Aufgabentexte kurz zu verlesen, auch das beugt dem chaotischen Gehetze etwas vor. Allerdings sollte auch nicht der Anspruch bestehen, jeden Aufgabentext selber eingehend zu lesen, das strapaziert zu sehr die Zeit und man könnte ja auch in der parallelen Wanderung nochmals das eine oder andere gründlicher studieren.

Reihum wird der Wanderleiter oder die Wanderleiterin bestellt, sie oder er geben an, wohin die Reise geht. Und ja …. es gibt viele Wege in Mittelerde und ja … man kann auch ganz anders laufen, aber man ist ja leider gerade nicht der Wanderleiter oder die Wanderleiterin.

Effektivitätserwägungen zum schnellen Vorankommen sollten hinter der Verständlichkeit der Aufgaben und ihrer Erledigung zurücktreten. Wegen der nach Möglichkeit ständigen Aufgabenerfüllung unter der empfohlenen Altersgrenze sind eh herkömmliche zusammenfassende Vorgehensweisen unzweckmäßig.

Und dann zum Ende – die Chronik des Tages, sie soll zusammengefasst die Etappe und den Start des nächsten Tages widergeben.

Es wäre frühlingshaft großartig, wenn wir am Montag den 20.02.2017 aufbrechen könnten. Zur Vorbereitung tut not, sich über die wandernden Helden einig zu werden, diese, falls nötig den Helden eigener Wahl durch die Geburtsstation zu bringen und sich dann 20.10 Uhr am Treff einzufinden. Das Startgebiet sollte Lützelbinge sein, denn im Auenland ist es möglich, sehr viele Aufgaben bis zum Alter von 9 zu erledigen.

Soweit erstemal – alle Ideen zur Gestaltung der Wanderung sind gut in den Kommentaren unterzubringen.

Ein Gedanke zu „Wie könnte sie denn gestaltet sein, die Wanderung?“

Wir freuen uns über Eure Kommentare (die Kommentare werden erst nach Freischaltung angezeigt)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s