Tag 78, von Hrimbarg und die hohen Pässe

Nach einem kurzen Aufwärmen in Angmar hatten wir wieder genug Hitze um das Nebelgebirge weiter zu erforschen. Die hohen Pässe im Süden und Norden sind heute unser Ziel und vermutlich werden wir auch das legendäre Bilwissdorf suchen müssen.

Erledigt haben wir:

  • Erst das Geschäft, dann die Rache
  • Den Wurm beim Schwanz packen
  • Thorgests letzte Hoffnung
  • Thorkell ist gefallen
  • Spuren verwischen
  • Vor Kälte erstarrt
  • Achtung böse Riesen

Im verborgenen Lager von Gloin am nördlichen hohen Pass haben wir erste Spuren des Bilwissdorfes entdeckt. Gloin war auch schon da und hat uns nun damit beauftragt, das Bilwissdorf zu suchen und dort auch Gefangene zu befreien. Wir sammeln erst noch Mut, Kraft und Gefährten und werden dann am Montagabend das Bilwissdorf betreten. Nadja hat sich an das Lagerfeuer gebunden und kann uns am Montag rufen.

Folgende Aufgaben haben wir dazu angenommen (aber noch nicht erledigt):

  • In die tiefsten Tiefen des Bilwissdorfs
    • Bilwisse am Tor
    • Ein verschwundener Kundschafter
    • Im Angesicht des Bitterstegs

Wir freuen uns über Eure Kommentare (die Kommentare werden erst nach Freischaltung angezeigt)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s