Tag 124, in der Reißzahngrube

Nachdem wir ein paar Nächte geruht und uns gestärkt haben, starten wir heute mit der Rückeroberung der Reißzahngrube.Wir sind inzwischen auf Level 54 aufgestiegen und können nun in der Sommerpause bereits die ersten Instanzen in Moria betreten.

Der Weg durch die Reißzahngrube ist schauderhaft. Überall stehen entstellte Wesen, die eine Mischung aus verderbten Menschen und Fledermäusen zu sein scheinen. Beißender Rauch von dutzenden Feuern macht das Atmen schwer und trübt unsere Sicht.

Bogriana scheint die Anführerin und treibende Kraft hinter diesem Unheil zu sein. Am Ende werden wir sie stellen und bezwingen müssen. Zunächst haben wir Bogriana schon fast bezwungen, aber sie konnte uns entwischen und nach Zirakzigil entfliehen. Wir sind ihr gefolgt und konnten sie am Schluss doch noch erlegen. Damit endet unser Auftrag in der Reißzahngrube.

In der Reißzahngrube sind wir noch auf Scharfschlund gestoßen, eine Tiefenklaue und seltene Signatur.

Über die 21te Halle wurden wir dann ins Wasserwerk oder auch „der verrottende Keller“ genannt geschickt. Dort haben wir mit Ruinnaeg unsere zweite seltene Elite für heute erledigt.

Wir rasten im verrottenden Keller und werden morgen Abend die Schatzkammer betreten.

Ein Gedanke zu „Tag 124, in der Reißzahngrube“

Wir freuen uns über Eure Kommentare (die Kommentare werden erst nach Freischaltung angezeigt)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s